Dein Kind hat Lernschwierigkeiten - und nun ?

Lernschwierigkeiten

Zwischen Leistungsdruck, Hausaufgabenstress und Lernschwierigkeiten geraten viele Eltern bei dem verzweifelten Versuch, dem Kind Zeit zu geben, um es in Ruhe zu fördern, in eine fast unvereinbare Position.

Schnelle HIlfe
Tel. +49 (0) 151 266 544 33

#Leistungsdruck #Lernschweirigkeiten #Hausaufgabenstress #Zukunftssorgen #Legasthenie #Dyskalkulie #Konzentrationsprobleme #Schulangst # Prüfungsangst #Schulversagen #SchlafloseNächte

6 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben.

Schnelle Hilfe

Tel. +49 (0) 151 266 544 33

  • Deine Nerven liegen blank- vor Erschöpfung, vor Hilflosigkeit und vor Wut?
  • Du fühlst dich zerrissen zwischen den Fronten Schule, Hausaufgabenstress, Lernschwierigkeiten, Therapie und Förderung?
  • Egal, was du machst, es ist falsch? Du spürst den Druck der Schule, der Lehrer, deiner Eltern, Nachbarn und Freunde?
  • Du fragst dich, wie sich dein Kind trotz der Lernprobleme fröhlich und möglichst unbeschwert entwickeln kann?
  • Du weißt dir nicht mehr zu helfen, weil dein Kind Angst hat zur Schule zu gehen?
  • Die Lernschwierigkeiten deines Kindes sorgen für Probleme in der Partnerschaft?
  • Du bist ständig gereizt und hast ein schlechtes Gewissen?

Damit bist du nicht alleine ...

.... Denn auch meine Tochter hatte enorme Lernschwierigkeiten.

Ihr drohte das Schicksal, abweichend von den anderen Kindern, dem Unterricht auf Dauer nicht folgen zu können. Nacht für Nacht habe ich wach gelegen, mir Sorgen gemacht und überlegt, was ich tun kann, wie ich ihr helfen kann. Doch heute hat sie nicht nur das Abitur. Im Herbst 2018 hat sie auch ihre Berufsausbildung abgeschlossen. Ein Studium ist in Planung.

So lange ich mir Sorgen gemacht habe und eine unbeschreibliche Angst vor der Zukunft hatte, war ich nur ein Teil des Problempuzzles. Erst als ich gelernt hatte, mentalen Abstand zu den Problemen zu gewinnen, konnte ich wieder klar denken und ihr endlich helfen.

Mein größter Wunsch ist es, dass das Potential aller Kinder erkannt und gefördert wird. Zudem sollte kein Kind mehr im Schulalltag beschämt werden. Deshalb gebe ich heute all meine Erfahrungen und all mein Wissen an andere betroffene Familien weiter.

Schnelle Hilfe

+49 (0) 151 266 544 33

 

Von Eltern für Eltern

Ich kenne die Unruhe, die Sorgen und die Befürchtungen

Ich kenne die schlaflosen Nächte und die Frage: „Wie soll das alles bloß weitergehen?“

Ich kenne den Kreislauf negativer Lernerfahrungen, die zu einer negativen Selbsteinschätzung führen

Denn auch meine Tochter hatte scheinbar unüberwindbare Lernschwierigkeiten

Ihr drohte das Schicksal. abweichend von den anderen Kindern, dem Unterricht auf Dauer nicht mehr folgen zu können.

Doch heute hat sie nicht nur das Abitur. Sie hat auch ihre Berufsausbildung abgeschlossen und studiert seit 2019.

Andrea_Stohlmann_2016.11.19_0093 (2)

Manche sagen, dass Kinder mit Lernschwierigkeiten dumm oder faul seien. Die anderen sagen, dass du mit deinem KInd mehr üben musst. Dabei können Lernschwierigkeiten in vielfältiger Art auftreten und unterschiedliche Ursachen haben. Doch es bedeutet nicht dumm, faul und weniger intelligent zu sein

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du mit deinem Kind übst ..und übst … und übst. Doch egal, wie sehr du dich bemühst, es entspricht nicht den Anforderungen der Schule?

Ich habe das auch erlebt. Heute unterstütze ich betroffene Familien in dieser schwierigen Zeit.

Zukunftssorgen

Wenn wir unser Kind das erst Mal in den Armen halten, wünschen wir uns, es vor allem Kummer und allem Schmerz dieser Welt zu bewahren. Und doch gibt es immer wieder Situationen, die uns verzweifeln lassen. So ist es herzzerßend, wenn das eigene Kind oft weinend aus der Schule kommt …

… weil es Schwierigkeiten hat, den Lernstoff zu verstehen

… weil es Angst vor Klassenarbeiten hat

… weil es die anderen Kinder immer auslachen

… weil der Leistungsdruck schon in der Grundschule kaum zu ertragen ist

Manche sagen, dass Kinder mit Lernschwierigkeiten dumm oder faul seien. Die anderen sagen, dass du mit deinem KInd mehr üben musst. Dabei können Lernschwierigkeiten in vielfältiger Art auftreten und unterschiedliche Ursachen haben. Doch es bedeutet nicht, dumm, faul und weniger intelligent zu sein.

Leistungsdruck

Der Leistungsdruck beginnt heutzutage noch früher und nimmt weiter an Fahrt auf. Dabei ist die Gefahr groß, das negative Lernerfahrungen zu quälenden Selbstzweifeln führen. Sätze wie „Ich bin zu dumm“ oder “ Ich werde das nie lernen“ sind häufige Aussagen der Kinder.

Vielleicht schläft dein Kind schlecht und hat oft Bauchschmerzen. Vielleicht hat es auch manchmal sogar Angst davor, in die Schule zu gehen und leidet unter „Prüfungsängsten“. Als Eltern stehen wir oftmals nur hilflos daneben. Auch Gespräche mit Lehrern helfen möglicherweise nur begrenzt weiter.

Die Gefahr ist groß, sich in dem alltäglichen Wahnsinn zwischen Hausaufgabenstress, der Suche nach der richtigen Therapie oder Förderung und dem ganz normalen Alltag, nur noch gelähmt zu fühlen und keinen klaren Gedanken mehr fassen zu können.

Hoffnung

  • Für das eigene Kind da zu sein, wenn es die anderen Kinder auslachen.
  • Es zu stärken, wenn die Lehrer kein Verständnis mehr haben (können)
  • Es so zu akzeptieren, wie es ist und gleichtzeitig Hoffnung zu haben, dass alles doch irgendwann einmal gut werden wird, lässt betroffene Eltern tagtäglich an ihre Grenzen kommen.

K

Förderung und Therapie

Unabhängig von der Art der Lernschwierigkeiten deines Kindes, ist jedoch die zeitnahe und individuelle Förderung bzw. Therapie sehr wichtig. Diese sollte auf dein Kind zugeschnitten sein und Spaß machen. ​

Gleichzeitig bedeutet es auch, die Erwartungshaltungen loszulassen. Denn Erwartungen führen im schlimmsten Fall dazu, dass sich dein Kind unfähig fühlt, wenn es sie nicht erfüllen kann. Kinder wollen von ihren Eltern gesehen werden und zwar ohne etwas dafür leisten zu müssen. Deshalb ist die Stärkung des Selbstbewusstseins in erster Linie eine sehr emotionale Angelegenheit.

Familie in Balance halten

Das ganze Familiensysgtem kann durch die Lernschwierigketen des Kindes durcheinandergeraten.

Viele Eltern fragen sich, ob sie etwas falsch gemacht haben. Die Gedanken drehen sich im Kreis, Bekannten und Verwandten möchte man sich vielleicht nicht anvertrauen. Ich habe das auch erlebt.

Doch die Ursachen von Lernschwierigkeiten sind viel komplexer und bei jedem Kind individuell. Allerdings sollen die Kinder in der Hochleistungspädagogik so früh wie möglich fit gemacht werden für den herausfordernden Arbeitsmarkt.

Dabei ist die Gefahr groß, dass sich die Eltern in dem alltäglichen Wahnsinn zwischen Hausaufgabenstress und der Suche nach der richtigen Förderung nur noch gelähmt zu fühlen.

Ich kenne die Sorgen, die vielen schlaflosen Nächte und die Frage: "Wie soll das alles bloß weitergehen?"

Melde dich bei mir. Ich helfe dir.

Schnelle Hilfe

+49 (0) 151 266 544 33

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.